Chinesisches Stockschwämmchen in Honig-Kräuter-Marinade

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 gr. chinesische Stockschwämmchen
  • 200 gr. Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • 7 EL Balsamico
  • 3 EL Arganöl (nativ, kalt gepresst)
  • 6 EL Waldhonig
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Rosmarin, Thymian, frisch gemahlener Pfeffer, Meersalz

Die Stockschwämmchen, die Knoblauchzehen und die Schalotten je nach Belieben zerkleinern. Das Öl in einer Pfanne langsam erhitzen und die Pilze, Knoblauch und Schalotten zugeben und anbraten. Brühe und Essig zugeben, dann Honig und Wein unterrühren. Mit den Kräutern würzen und ca. 15 Minuten garen. Den Sud mit der abgeriebenen Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und das Gericht abkühlen lassen.

Geröstetes Dinkelbrot oder Ciabatta dazu reichen.

Bandnudeln mit Pilz-Sahne-Soße

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 gr. chin. Stockschwämmchen (Nameko)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Arganöl (natives, kalt gepresst)
  • 2 EL Reiswein
  • 1 Becher Saure Sahne oder Schmand
  • Salz, Pfeffer und frische Kräuter

Die Pilze klein schneiden (je nach Belieben), Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch 1 Minute lang auf kleiner Hitze anbraten. Den Reiswein und 200 ml Wasser dazu geben und alles kurz aufkochen lassen.

In den aufgekochten Sud geben Sie die Pilze hinein und garen sie 5 bis 10 Minuten. Jetzt schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab und rühren die Saure Sahne unter die Pilze. Bereits auf dem Teller serviert, geben Sie noch frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Sojasoße) ganz nach Ihrem Geschmack dazu.

Als Beilage eignet sich auch weißer Reis hervorragend.