Bunapi Shimeji (Weißer Buchenpilz)

Hypsizygus tessulatus

Der weiße Buchenpilz (Bunapi-Shimeji oder Shimeji) wird vor allem in Japan und China hoch geschätzt und steht dort neben dem Shiitake an zweiter Stelle der begehrtesten Speisepilze. Der Hut und die Lamellen sind weiß, der Geruch angenehm würzig. Der weiße Buchenpilz hat ein mild-süßes, nussartiges bis anisartiges Aroma.

Der Buchenpilz wird als grauer Buchenpilz (Buna Shimeji) und als weißer Buchenpilz (Bunapi Shimeji) in Dunkelheit gezüchtet.

Der Buchenpilz kann im Ganzen zubereitet werden und schmeckt gut zu Fisch- und Fleischgerichten. Aber auch im Kartoffelbett macht er einen guten Geschmack. Bei richtiger Zubereitung bleibt der Pilz knackig und weiß. Schneiden Sie vor der Zubereitung zuerst die Unterseite ab. Die Stiele sind essbar. Der weiße Buchenpilz lässt sich ausgezeichnet mit allerlei Zutaten und Gerichten kombinieren.

Im Gemüsefach des Kühlschrankes bei 5 °C lässt er sich bis zu 10 Tagen frisch halten.